Soziale Angst am Arbeitsplatz: Hürden, Aussichten und Job-Ideen

Die soziale Angststörung (soziale Phobie) macht das Leben schwer. Sie verursacht nicht nur täglich die schwierigen Gefühle von Angst, Scham und Traurigkeit, sondern ist auch mit erheblichen Funktionseinschränkungen in verschiedenen Lebensbereichen verbunden. Einer dieser Bereiche ist der Arbeitsplatz.

Sozial ängstliche Menschen fühlen sich nicht nur in bestimmten Arbeitsumgebungen unwohl, sondern sie können aufgrund ihres Zustands auch objektiv schlechtere Leistungen erbringen als andere.

Betroffene können jedoch für bestimmte Positionen besonders geeignet sein, da ihr Temperament oft mit wichtigen Vorteilen und einzigartigen Stärken einhergeht.

Wenn du unter sozialer Angst am Arbeitsplatz leidest oder vor einem Berufswechsel stehst, kann es hilfreich sein, die folgenden Fragen zu bedenken.

Wie kann man mit sozialer Angst arbeiten?

Um mit sozialer Angst zu arbeiten, ist es wichtig, objektive und subjektive Bedenken zu berücksichtigen. Du willst nicht nur in der Lage sein, deine beruflichen Aufgaben und Pflichten zu erfüllen, sondern du möchtest dich auch mit diesen Anforderungen wohlfühlen und dich in Bezug auf deine Kollegen und dein Arbeitsumfeld wohlfühlen.

Natürlich geht die Arbeit oft mit sozialen Stressoren wie zwischenmenschlichen Konflikten einher. Schwierige Kollegen oder ein autoritärer Chef können für Menschen mit Sozialphobie ein echtes Hindernis darstellen.

Da Konfliktvermeidung und soziale Ängste eng miteinander verbunden sind und sich gegenseitig verstärken, kann das Durchbrechen dieses Kreislaufs ein echter Wendepunkt sein. Dies kann erreicht werden, indem man Konflikte bewusst anspricht, anstatt sie zu vermeiden, und indem man an seinem Durchsetzungsvermögen arbeitet.

Dr. Luis Escobar Pinzon, Beauftragter für psychische Gesundheit bei SEAT in Barcelona, hebt dies als einen möglichen Vorteil hervor. Auf die Frage nach den potenziellen beruflichen Stärken von Menschen mit sozialer Angst antwortete er uns:

“Sozial ängstliche Menschen haben oft eine Konfrontationstherapie hinter sich, in der sie eine starke Resilienz entwickeln. In diesen Behandlungen lernen sie auch Strategien und Fähigkeiten, die es ihnen ermöglichen, mit sozial intensiven Situationen selbstbewusst umzugehen.”

Aufgrund ihrer persönlichen Notlage können Menschen mit Sozialphobie diese entscheidenden Fähigkeiten entwickeln, die in der Belegschaft eines Unternehmens oft nur schwer zu finden sind.

Daher ist die Inanspruchnahme einer Behandlung ein entscheidender Bestandteil der Arbeit mit sozialen Ängsten. Auf diese Weise kannst du eine Schwäche in eine deiner größten Stärken umwandeln und für dein Team besonders wertvoll werden.

Wie findet man einen Job, wenn man soziale Angst hat?

Wenn du unter sozialer Angst leidest, solltest du dich nach Stellen umsehen, die ein deinem Zustand angemessenes Arbeitsumfeld bieten. Wenn du nach deinen Schwächen gefragt wirst, kannst du kurz erwähnen, dass du ein sozial ängstliches Temperament hast und dass du daran arbeitest, dein Durchsetzungsvermögen und dein Konfliktmanagement zu verbessern.

Übertreibe es jedoch nicht, wenn du über deine sozialen Ängste sprichst.

Vorstellungsgespräche und Arbeitgeber interessieren sich vor allem dafür, ob du in der Lage sein wirst, deine Aufgaben zu ihrer Zufriedenheit zu erledigen, ob du in der Lage sein wirst, eine bestimmte Tätigkeit über einen längeren Zeitraum auszuüben, und ob du eine Ursache für zwischenmenschliche Konflikte im Team sein wirst.

Es ist daher nicht nötig, deine soziale Phobie übermäßig zu betonen. Allerdings kann es sich lohnen, sie zu erwähnen, wenn du nach deinen persönlichen Schwächen oder Schwierigkeiten gefragt wirst.

Wenn du von einem gut ausgebildeten Psychologen befragt wirst, deine funktionelle Beeinträchtigung nicht schwerwiegend ist und du aktiv an deinem Problem arbeitest, kann dir die Erwähnung deiner sozialen Angst sogar einen leichten Vorteil gegenüber anderen Bewerbern verschaffen. Der Grund dafür ist, dass:

  • Du Selbsterkenntnis und die Fähigkeit zur Selbstreflexion zeigst;
  • du eine echte Schwäche und nicht eine leere Bemerkung wie “Ich bin zu perfektionistisch”, “Ich konzentriere mich zu sehr auf Details” oder “Ich bin sehr ungeduldig mit anderen” nennst;
  • du deine Bereitschaft, an dir selbst zu arbeiten und deine Belastbarkeit zeigst, indem du Lösungen für schwierige Probleme findest;
  • und du transparent bist und somit auf den Gesprächspartner sympathischer wirkst.

Wenn dies nicht der Fall ist, ist es wahrscheinlich, dass du entweder von jemandem interviewt wirst, dem es an einem grundlegenden Verständnis der menschlichen Psychologie mangelt, oder dass deine Sozialphobie die von dir zu erledigenden Aufgaben beeinträchtigen würde.

Aus diesem Grund solltest du nach Stellen suchen, die zu deiner Persönlichkeit, deinen Fähigkeiten und den besonderen Einschränkungen aufgrund deiner sozialen Phobie passen.

Was sind die besten Jobs für jemanden mit sozialer Angst?

Da sich soziale Angst auf unterschiedliche Weise und in unterschiedlichem Ausmaß manifestieren kann, gibt es nicht den einen Beruf, der für alle Betroffenen am besten geeignet ist.

Escobar Pinzon betont, wie wichtig es ist, jeden Einzelfall zu verstehen, um qualifizierte berufliche Entscheidungen zu treffen.

“Generell müssen Ängste immer genau unter die Lupe genommen werden, um herauszufinden, was die relevanten Triebkräfte sind. Fragen wie, welche Gedanken, Gefühle und Überzeugungen im Zusammenhang mit der Angst auftauchen und welche körperlichen Auswirkungen sie haben, sollten gestellt und beantwortet werden.”

Je nachdem, wie stark deine Sozialphobie ausgeprägt ist, kann es sein, dass du in einer Position, die den meisten Menschen leicht fällt, große Schwierigkeiten hast, während du in einer anderen Position, die viele Menschen als schwierig empfinden, aufblühst.

Wichtig ist auch die Frage, ob du willst, dass deine Arbeit eine soziale Herausforderung ist. Viele Menschen mit sozialer Angst neigen dazu, einen Job mit wenig zwischenmenschlichen Beziehungen und Verantwortung zu wählen.

Arbeitsplätze mit geringer Tendenz zu sozialer Belastung

Diese Entscheidung ist sinnvoll, wenn man bedenkt, wie groß der Leidensdruck ist, den man bei einer Arbeit mit vielen sozialen Anforderungen haben kann.

Escobar zufolge “können sozial ängstliche Menschen verschiedene Probleme bei der Arbeit haben, die meist mit dem Druck der Arbeitsaufgaben, der Atmosphäre am Arbeitsplatz oder Konflikten unter Kollegen oder mit ihrem Chef zusammenhängen“.

Das bedeutet, dass es nicht nur um den Beruf und die Art des Arbeitsplatzes geht, sondern auch um die besonderen Merkmale einer bestimmten Position, für die du dich möglicherweise interessierst.

Diese Dinge lassen sich jedoch bei der Bewerbung um eine Stelle nur schwer vorhersagen, da man oft keine Einblicke in diese Dynamik aus erster Hand erhält, bevor man die Arbeit in einer bestimmten Stelle aufnimmt.

Wenn diese Dinge für dich von Bedeutung sind und sich auf deine Produktivität und dein Wohlbefinden am Arbeitsplatz auswirken, kannst du sie beim ersten Vorstellungsgespräch ansprechen.

Wenn du also einen Job suchst, der wenig soziale Anforderungen stellt und weniger zwischenmenschliche Probleme mit sich bringt, können die folgenden Berufe eine gute Wahl sein.

Infografik: Berufe mit geringen sozialen Anforderungen und geringerem zwischenmenschlichen Stress, geeignet für Menschen mit sozialer Angst.
  • ComputerprogrammiererIn
  • professionelle(r) SchriftstellerIn
  • UnternehmerIn (online)
  • FörsterIn oder WaldarbeiterIn
  • GärtnerIn
  • MitarbeiterIn im Tierheim
  • virtuelle(r) AssistentIn
  • BuchhalterIn
  • GrafikdesignerIn
  • ZahntechnikerIn
  • ÜbersetzerIn
  • Labor-assistentIn

Trotz der Vorteile, die die Wahl eines sozial wenig belastenden Arbeitsplatzes mit sich bringt, ist dies für sozial ängstliche Menschen möglicherweise nicht immer die beste Wahl.

Dieser Weg bringt weniger Möglichkeiten mit sich, sich gefürchteten sozialen Situationen auszusetzen, was nachweislich ein wichtiges Gegenmittel gegen Gefühle von sozialer Angst ist (Knutsson, Nilsson, Eriksson & Järild, 2019).

Darüber hinaus verfügst du möglicherweise über einige wertvolle Talente, die in Berufen mit einer stärkeren sozialen oder zwischenmenschlichen Komponente von großem Nutzen sein könnten.

Viele Menschen konnten ihre sozialen Ängste deutlich abbauen, indem sie einen sozial anspruchsvollen Job ausübten. 5 Tage in der Woche herausfordernden sozialen Situationen ausgesetzt zu sein, kann tiefgreifende, angstmindernde Auswirkungen haben.

Escobar Pinzon schließt sich dieser Sichtweise an. Am Beispiel von Berufen im Sozial- und Gesundheitswesen erklärte er uns, dass “… diese Berufe für sozial ängstliche Menschen zwar ein Problem darstellen können, aber auch eine Möglichkeit bieten, ihre soziale Angst zu überwinden”.

Die Wahl eines sozial unbedrohlichen Berufs kann die Angst zwar in Schach halten, aber sie kann die soziale Angst möglicherweise noch verstärken, da man die Situationen, die man fürchtet, weiterhin vermeidet (Clark, 2005).

Daher ist es eine heikle Entscheidung, ob man einen Job wählt, der wenig sozial herausfordernde Situationen beinhaltet oder nicht. Vor allem, wenn es einen bestimmten Beruf gibt, den du wirklich gerne ausüben würdest, solltest du dir das gut überlegen.

Wenn du glaubst, dass ein bestimmter Beruf dich erfüllt, solltest du dich nicht von deiner Angst zurückhalten lassen. Denke daran, dass es wirksame Behandlungen für die soziale Phobie gibt, die dir helfen können, deine Angst vor Menschen und sozialen Situationen zu verringern oder sogar zu überwinden.

Berufe, die soziales Feingefühl, Rücksichtnahme und menschliches Interesse erfordern

Aufgrund ihres ausgeprägten Gespürs für die Bedürfnisse anderer eignen sich sozial ängstliche Menschen oft besonders gut für Berufe mit einer starken sozialen Komponente, im Dienstleistungsbereich oder im Gesundheitswesen.

Sie sind oft mit einer bemerkenswerten Sensibilität für zwischenmenschliche Dynamiken, soziale Spannungen, die Stimmungen und Emotionen anderer Menschen und einer natürlichen Neugierde für die menschliche Natur gesegnet.

Wenn dies auf dich zutrifft, kannst du in Erwägung ziehen, in die Sozial- oder Geisteswissenschaften einzutauchen, da du für diese Themen möglicherweise besonders geeignet bist.

Du kannst als Soziologe forschen, als Ethnologe Kulturen und Menschengruppen studieren, als Historiker historische Ereignisse nachzeichnen und analysieren oder als klinischer Psychologe direkt mit leidenden Menschen arbeiten.

Beachte, dass viele dieser Berufe keinen nennenswerten sozialen Stress mit sich bringen und es dir ermöglichen, dich gemäß deinen einzigartigen Stärken und Eigenschaften, zu denen auch dein sozial ängstliches Temperament gehört, in das jeweilige Fachgebiet zu vertiefen.

Im Folgenden findest du einige Beispiele für Karrieremöglichkeiten, bei denen die besonderen Stärken von sozial ängstlichen Menschen gefragt sind.

Infografik: zeigt einige Beispiele für Karrieremöglichkeiten, die häufig die besonderen Stärken von sozial ängstlichen Menschen erfordern.
  • KrankenschwesterIn
  • PhysiotherapeutIn
  • ErgotherapeutIn
  • Klinische(r) Psychologe(in)
  • SozialarbeiterIn
  • HistorikerIn
  • Anthropologe(in)
  • Archäologe(in)
  • Ethnologe(in)
  • Soziologe(in)
  • Geologe(in)
  • PolitikwissenschaftlerIn

Dies sind natürlich nur einige Beispiele. Es gibt unzählige Möglichkeiten in diesen Bereichen, die es dir erlauben, sozial herausfordernde Aufgaben auf ein Minimum zu beschränken und deine einzigartigen Talente und Möglichkeiten auszuschöpfen.

Denke daran: Die Welt braucht sensible Menschen wie dich!

Welche Berufe solltest du vermeiden, wenn du soziale Angst hast?

Nun, da du eine gute Vorstellung davon hast, welche Berufe in der Regel für sozial ängstliche Menschen geeignet sind, lass uns einen Blick auf einige Warnsignale bei der Suche nach einer neuen Stelle werfen.

Es gibt viele Berufe, die eine häufige und oft direkte Konfrontation mit anderen voraussetzen. Das ist genau das, was die meisten Menschen mit sozialer Angst fürchten.

Generell solltest du es dir zweimal überlegen, bevor du dich auf eine Stelle bewirbst, die ein dickes Fell erfordert. In den meisten Fällen sind Berufe, die in diese Kategorie fallen, keine gute Wahl für Menschen mit sozialer Phobie.

Schauen wir uns einige Beispiele an, damit du eine Vorstellung davon bekommst, worauf du achten musst.

  • Polizeibeamte(r) (häufige, direkte Konfrontation mit potenziell aggressiven Personen).
  • Callcenter-MitarbeiterIn (viele Menschen fühlen sich durch Anrufe belästigt und verhalten sich entsprechend).
  • BarkeeperIn (Alkohol macht es unwahrscheinlicher, dass sich die Gäste an soziale Normen halten und sich angemessen verhalten).
  • KellnerIn (Du bist der erste, bei dem sich die Leute beschweren, auch wenn es nichts mit dir zu tun hat).
  • Jede Art von Arbeit, die häufige Beschwerden voraussetzt (Menschen, die sich beschweren, sind selten umgänglich).

Selbst Menschen ohne soziale Angst haben oft Probleme mit diesen Positionen und den Aufgaben, die sie erfüllen müssen. Wenn du unter sozialer Phobie leidest, solltest du diese Art von Jobs nach Möglichkeit vermeiden.

Kann man mit sozialer Angst eine Führungskraft sein?

Während traditionelle Personalabteilungen immer noch dazu neigen, Menschen mit übermäßig dominanten und narzisstischen Persönlichkeiten zu beschäftigen, holen viele Unternehmen endlich die moderne Organisationspsychologie ein und ändern diese Dynamik.

Professionelle Führungskräfte werden immer weniger autoritär und immer rücksichtsvoller. Die Fähigkeit, der eigenen Meinung zu misstrauen und offen und empfänglich für die Beiträge und Bedürfnisse der untergeordneten Mitarbeiter zu sein, macht Menschen mit leichten sozialen Ängsten zu hervorragenden Kandidaten für Führungspositionen.

Wenn die soziale Angst jedoch so stark ausgeprägt ist, dass sie wichtige berufliche Aufgaben beeinträchtigt, wird diese Eigenschaft schnell zu einem Hindernis.

Eine Führungskraft muss beispielsweise in der Lage sein, wichtige Themen zu besprechen und unbequeme Gespräche zu führen. Ebenso ist eine gute Führungskraft in der Lage, Konflikte zu lösen und Stellung zu beziehen.

Wenn du ein wenig von sozialer Angst betroffen bist, dich aber dazu durchringen kannst, auch schwierige Gespräche zu führen, vor dem Team zu sprechen, bei Konflikten einzugreifen und Mitarbeiter wegen ihres problematischen Fehlverhaltens vor Konsequenzen zu warnen und diese gegebenenfalls auch durchzusetzen, hast du möglicherweise das Potenzial, eine großartige berufliche Führungskraft zu sein.

Kann Arbeit deine sozialen Angst lindern?

Der wichtigste Faktor für die Aufrechterhaltung sozialer Angst ist Vermeidungsverhalten. Eine Arbeit, die regelmäßige soziale Interaktion voraussetzt, kann dir helfen, diesen Kreislauf zu durchbrechen. Indem du dem gefürchteten Reiz ausgesetzt bist, wird sich dein Gehirn daran gewöhnen und du wirst mit der Zeit weniger unter sozialer Angst leiden.

Das bedeutet jedoch nicht, dass eine Besserung garantiert ist. Je nach deiner individuellen Situation und den Merkmalen der Tätigkeit, die du ausübst, kann deine Erfahrung von der oben beschriebenen abweichen.

Denke daran, dass die soziale Angststörung eine psychische Erkrankung ist und in der Regel professionelle Hilfe erfordert, um sie zu überwinden.

Wenn du unter sozialer Phobie leidest, wende dich an eine psychiatrische Einrichtung oder einen zugelassenen Psychiater und beginne einen therapeutischen Prozess.

Wenn du mehr über deine Therapiemöglichkeiten erfahren möchtest, sieh dir bitte unseren vollständigen Leitfaden zur Behandlung der sozialen Angststörung an.

Glaubst du, dass du von sozialer Angst betroffen bist? Dann nimm an einer Forschungsstudie teil!

Es kostet dich nur 15 Minuten deiner Zeit und du findest heraus, wie stark deine soziale Angst ausgeprägt ist.

Du bleibst völlig anonym und hilfst Forschern und Therapeuten, die soziale Angst besser zu verstehen und zu behandeln.

Um teilzunehmen, fülle einfach die unten eingebettete Umfrage aus oder klicke hier, um die Umfrage in einem neuen Browserfenster zu öffnen. Wir schätzen deine Unterstützung sehr.


Für diesen Beitrag befragten wir Dr. Luis Carlos Escobar Pinzon als Experten. Er ist promovierter Psychologe und war Leiter der Abteilung für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz an der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Er war Leiter der Arbeitsgruppe für Arbeits- und Sozialpsychologie sowie der Arbeitsgruppe für Sozialmedizin und öffentliche Gesundheit an der Universitätsklinik Mainz, Deutschland, und ist derzeit Beauftragter für psychische Gesundheit bei SEAT in Barcelona.


Pinne | Teile | Folge


Referenzen anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.